(lietz)  
 

Alte Meister - junge Texte

Hochkarätige Kunstvermittlung bei der Performance "Ganymed Boarding" im KHM.

Wien - An noch weiteren sechs Tagen bis Anfangs November, immer mittwochs, verwandelt sich das ehrwürdige Kunsthistorische Museum (KHM) in einen Theaterraum und die ausgestellten alten Meister in "Basismaterial" für mit den Mitteln heutiger Performance dargebrachte zeitgenössische Texte. Das Vorhaben des Theatergruppe "Wenn es so weit ist" um Jacqueline Kornmüller und Peter Wolf gebar die Idee, Autoren zu Texten über selbst gewählte Bilder der Sammlung des KHM anzuregen und diese dann von namhaften Schauspielern vor den jeweiligen Kunstwerken darstellen zu lassen. In einer Art Hop-on-Hop-off-Situation wandelte der Besucher am Premierenabend vergangenen Mittwoch, einer sich allmählich auflösenden Ordnung entsprechend, durch die Schauräume.

So konnte man bei Ferdinand Schmatz' heftigem Kommentar zum "Kindermord von Bethlehem" des Niederländers Cornelis Cornelisz, in der Interpretation der Schauspielerin Jaschka Lämmert, verweilen, um dann zu einem eher anbiedernden Text von Thomas Glavinic zu Rubens' "Dame mit Pelzchen" weiterzuziehen. Angetan war man von Angelika Reitzers berührend-radikaler Reflexion zur Mutterschaft, ihrer Assoziation zu Boschs Doppelbild "Kreuztragung Christi/Kind mit Laufstuhl und Windrad" (gespielt von Karin ­Grumeth). Eindrucksvoll geriet auch die Interpretation eines Textes von Elfriede Jelinek zu den Velásquez-Porträts der Infantin Margarita Teresa, der abwechselnd und beeindruckend unterschiedlich von der Schauspielerin Anne Bennent und der Choreografin Doris Uhlich vorgestellt wurde. Insgesamt 16 Autoren von Walter Kappacher, Franz Schuh, Juli Zeh, Gerhard Roth bis zur jungen Gerhild Steinbuch beteiligten sich an dem gelungenen Projekt, das in dem mit sehr stimmig von Helmut Wimmer fotografierten "Doppel­porträts" ­der Literaten mit dem jeweiligen Kunstwerk ausgestatteten Bild-Text-Band "Ganymed Boarding" im ­Verlag Christian Brandstätter seine zwischen Buchdeckel gepresste Entsprechung findet. (lietz)